Freevis LASIK Zentren: Femto-LASIK, individuelle LASIK, phake Linsen

Share |

FreeVis Aktuell

Hohe Patientenzufriedenheit nach LASIK auch bei präoperativ großen Pupillen

Dezember 2007

Eine Studie, die im August diesen Jahres in den Archives of Ophthalmology veröffentlicht wurde, berichtet über die Patientenzufriedenheit nach LASIK in Abhängigkeit verschiedener Faktoren wie Pupillendurchmesser, Größe der Ablationsfläche und Sehvermögen nach der Operation.

Zur Untersuchung wurde eine spezielle, vom National Eye Institute ( Bethesda, MD / USA) entwickelte Umfrage genutzt, die auf Patienten nach refraktiv-chirurgischem Eingriff abgestimmt ist. Die Umfrage wurde an 300 ehemalige LASIK-Patienten per Post versendet, 32.3% davon nahmen teil.

Hintergrund:
Relativ häufig berichten Patienten mit natürlich großen Pupillen in der Dunkelheit über Probleme beim Dämmerungssehen nach erfolgter LASIK-Operation. Symptome wie Halos und Starburst, die um Lichtquellen herum wahrgenommen werden, treten umso weniger auf, je geringer der Pupillendurchmesser des Patienten ist. Trotzdem besteht - wie auch die hier vorgestellte Studie zeigt - keine verläßliche Korrelation zwischen präoperativem Pupillendurchmesser und postoperativen Komplikationen.

Ergebnisse:
Ein statistisch signifikanter Zusammenhang von präoperativer Pupillengröße und postoperativer Zufriedenheit konnte nicht nachgewiesen werden. Dagegen war für die knapp 100 Teilnehmer der Studie die postoperative Sehschärfe am wichtigsten: Das bessere postoperative Sehvermögen nach LASIK wurde von den Patienten mit höherer Zufriedenheit und besserer Lebensqualität bewertet.


Quellen:
Schmidt GW et al: Evaluation of the relationship between ablation diameter, pupil size, and visual function with vision-specific quality-of-life measures after laser in situ keratomileusis. Arch Ophthalmol. 2007 Aug;125(8):1037-42.

National Eye Institute Refractive Error Quality of Life