s
Freevis LASIK Zentren: Femto-LASIK, individuelle LASIK, phake Linsen

Share |

FreeVis Aktuell

Sehen Sie wirklich scharf?

Oktober 2010

Diese Frage stellt der ADAC mit dem umfangreichen Beitrag "Alles immer im Blick" in der Oktober-Ausgabe der ADAC Motorwelt.

Der Artikel zitiert u.a. eine Allensbach-Studie (2008), nach der 7,9 Millionen deutsche Kraftfahrer mit Brille (30 Prozent) und rund 3,4 Millionen Kraftfahrer ohne Brille (21 Prozent) aufgrund von selbst wahrgenommenen Sehschwächen daran zweifeln, ob ihre Sehleistung für die aktive Teilnahme im Straßenverkehr voll ausreicht. Während Brillen- und Kontaktlinsenträger ihre Augen regelmäßig prüfen lassen (91% der Befragten unterzogen sich einem Sehtest innerhalb der letzten 3 Jahre), ist dies bei Nicht-Brillenträgern bei weitem nicht der Fall. Im Gegenteil: Sie glauben, ihre Sehmängel mehr oder weniger kompensieren zu können.

Motorwelt weisst darauf hin, dass mit zunehmendem Alter die Sehkraft bei den meisten Menschen grundsätzlich nachlässt. Eine Reihe von Sehproblemen können auftreten - die einsetzende Altersweitsichtigkeit, die dazu führt, dass Gegenstände im Nahbereich nur noch unscharf wahrgenommen werden können, stellt nur eines davon dar. Insbesondere das Autofahren bei Nacht wird oft zur Herausforderung, da bei einsetzender Dämmerung Umrisse von Fußgängern und unbeleuchteten Fahrzeugen schwieriger zu erkennen sind und die Blendempfindlichkeit zunimmt.

Laut ADAC machen Nachtfahrten ca. ein Viertel des Verkehrsaufkommens aus. Die Gefahr tödlicher Unfälle ist jedoch bei Dunkelheit mit fast 40% überproportional groß. Prof. Lachenmayr, Mitglied des ADAC Ärzte Collegiums, schätzt ein, dass der Anteil von Unfällen, der durch schlechtes Sehvermögen verursacht wird, vermutlich in der gleichen Größenordnung wie der aufgrund von Alkoholeinfluss liegt. Er appeliert daher an alle Autofahrer sich regelmäßig durchchecken zu lassen. Dabei kommt es nicht nur darauf an, die Sehschärfe zu prüfen. Denn selbst wer bei Tageslicht gut sieht, kann beim Autofahren in der Dämmerung und Dunkelheit Probleme haben.



Beim Augenarzt können auch die für das
Nachtfahren wichtigen Aspekte wie
Kontrastsehschärfe und Blendempfindlichkeit untersucht werden.










Ausserdem in "Alles immer im Blick":

Wie verändert eine Laser-Behandlung die Augen?
ADAC Motorwelt fragte zwei renommierte Augen-Professoren, Prof. Dr. Michael Knorz und Prof. Dr. Bernhard Lachenmayr, nach ihren Standpunkten