Freevis LASIK Zentren: Femto-LASIK, individuelle LASIK, phake Linsen

Share |

FreeVis Aktuell

Profi-Golfer Moritz Lambert:
"Die Saison nach meiner LASIK-OP war die bisher Beste meiner Karriere"

April 2016

Der 23-jährige Profi-Golfspieler Moritz Lampert ließ sich im Januar 2014 von Prof. Knorz am FreeVis LASIK Zentrums Universitätsklinikum Mannheim an beiden Augen mit der Femto-LASIK Methode operieren. Bereits kurz nach dem Eingriff benötigte der Spieler aus dem Club St. Leon-Rot und Kaderspieler der Deutschen Nationalmannschaft keine Sehhilfe mehr. Zwei Jahre später ist er von dem Ergebnis des Eingriffs immer noch begeistert: "Ich bin mit den Ergebnissen mehr als zufrieden, der Eingriff hat meine Erwartungen übertroffen. Ich bin sehr glücklich, die OP bei Prof. Knorz gehabt zu haben. Von Erstuntersuchung bis zur OP und zur Nachuntersuchung habe ich mich die ganze Zeit sehr wohlgefühlt", so Moritz Lampert.

Der Eingriff hat auch seinen privaten und beruflichen Alltag positiv beeinflusst. Moritz Lampert: "Meine OP war am 7. Januar 2014 und die darauffolgende Saison war die bisher Beste meiner Karriere. Mir fällt es jetzt leichter, die Ondulierungen auf dem Golfplatz klar zu erkennen. Privat fällt mir vor allem auf, dass ich Farben und Konturen viel genauer erkennen kann. Außerdem genieße ich es, selbst bei schlechtem Wetter nachts ohne Brille Autofahren zu können. Ich habe jetzt keinerlei Einschränkungen mehr".

Auf die Frage, ob er den Eingriff auch anderen Menschen, insbesondere auch Sportlern empfehlen würde, antwortet Moritz Lampert: "Ich würde die OP vielen Leuten weiterempfehlen. Ich hatte am Anfang auch etwas Angst vor dem Eingriff, aber jetzt, danach, kann ich die LASIK nur weiterempfehlen. Der Eingriff ist kurz, fast schmerzfrei und die Ergebnisse sprechen für sich selbst. Ich bin sehr froh, mich für diesen Schritt entschieden zu haben".

Weitere Informationen zur Femto-LASIK


Haben Sie Fragen? Wir antworten Ihnen gern.