Freevis LASIK Zentren: Femto-LASIK, individuelle LASIK, phake Linsen

Share |

Fragen und Antworten

Was Sie am Tag Ihrer Operation beachten sollten...

Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

 Beidseitige LASIK-OP von Maurizio Gaudino

Was ist unmittelbar vor der Operation zu beachten?

Kontaktlinsenträger müssen eine (bei weichen Kontaktlinsen) bzw. zwei Wochen (bei harten Kontaktlinsen) vor der Operation auf das Tragen der Kontaktlinsen konsequent verzichten.
Dies ist von ganz entscheidender Bedeutung für den Erfolg des Eingriffes:
Falsche präoperative Meßergebnisse führen zu einer falschen Bemessung der Behandlung!

Am Operationstag waschen Sie bitte gründlich das Gesicht und verzichten auf Make up. Sie können vor der Operation ganz normal essen und trinken. Bitte bringen Sie nach Möglichkeit eine Begleitperson mit.


Wie wird das Auge betäubt?
Habe ich während oder nach der Operation Schmerzen?

Eine Augenlaseroperation oder Linsenoperation ist schmerzfrei. Sie erhalten vor der Operation eine Beruhigungstablette und eine Schmerztablette. Das Auge wird mit Augentropfen betäubt, es gibt keine Spritzen. Auch nach dem Eingriff verspüren Sie lediglich ein Fremdkörpergefühl mit Kratzen und vermehrtem Tränen. Nach 2-3 Stunden sind Sie beschwerdefrei.


Wie lange dauert die Operation?

Der operative Eingriff dauert nur wenige Minuten. Da Ihre Augen sowohl vor als auch nach der Operation nochmals untersucht werden, wird Ihr Aufenthalt bei uns ca. eine bis eineinhalb Stunden dauern.


Kann ich beide Augen gleichzeitig operieren lassen?

Im Fall einer Augenlaseroperation wie der Femto-LASIK auf jeden Fall. Die sogenannte "simultane" LASIK hat sich mittlerweile weltweit durchgesetzt. Bei diesem Verfahren werden beide Augen an einem Tag unmittelbar nacheinander operiert. Dazu wird für jedes Auge ein separataes steriles Instrumenten-Set verwendet. Bereits direkt nach der Operation ist das Sehvermögen besser als zuvor ohne Brille. Auf besonderen Wunsch des Patienten kann die LASIK-Operation beider Augen auch an zwei getrennten Tagen erfolgen. Sprechen Sie uns bitte daraufhin an.

Sollte bei Ihnen eine Linsenoperation geplant sein, so werden in der Regel beide Augen im Abstand von ein bis drei Tagen operiert.


Wie lange hält das Behandlungsergebnis an?

Nach den bisherigen Erkenntnissen kann man davon ausgehen, dass die nach ca. 3 Monaten erzielten Ergebnisse auf Dauer erhalten bleiben.


Wie überbrücke ich die Zeit zwischen den Operationen beider Augen?

Diese Frage betrifft in der Regel LASIK Patienten nicht, da normalerweise beide Augen am gleichen Tag unmittelbar nacheinander operiert werden. Nur in Ausnahmefällen oder auf Wunsch des Patienten erfolgt die LASIK-Operion beider Augen an zwei getrennten Terminen, und dann meist an zwei aufeinanderfolgenden Tagen.

Die Frage trifft daher eher auf andere refraktiv-chirurgische Eingriffe, wie z.B. Linsenimplantationen, zu. Hier werden beide Augen mit einem Abstand von 1-2 Tagen operiert. In der Zwischenzeit sind Sie nicht arbeitsfähig und dürfen auch nicht autofahren. Kontaktlinsen dürfen nicht getragen werden, mit einer Brille kann der Unterschied der Augen nicht ausgeglichen werden. Bitte planen Sie daher ein, für 1-2 Tage eingeschränkt zu sein.


Ist eine Nachbehandlung bei unzureichendem Erstergebnis möglich?

Ja! Wenn die Fehlsichtigkeit im ersten "Anlauf" nicht vollständig beseitigt worden ist oder wenn der Effekt nach einiger Zeit wieder nachlassen sollte (Regression), ist es möglich, mit dem Laser nachzubehandeln.

Diese Nachbehandelbarkeit ist aber nur innerhalb bestimmter Grenzen möglich. Diese Grenzen werden bei dem Vorschlag für das bestgeeignete Behandlungsverfahren im Einzelfall berücksichtigt.

Möglich sind auch eine von vorn herein geplante Kombination unterschiedlicher Verfahren (z. B. Linsenimplantation und LASIK, auch genannt Bioptics) bei sehr hoher Fehlsichtigkeit oder ein refraktiver Linsenaustausch bei extrem hoher Fehlsichtigkeit.